Connecting artists, managers and presenters worldwide ™
Facebook

Musical World

Thomas Hampson

  • Baritone
  • Teacher

Reviews

  • | September 21st, 2012

    Preview: Baritone Thomas Hampson is dedicated to a genre that remains essentially unknown in America

    by

    By Andrew Druckenbrod / Pittsburgh Post-Gazette

    Acclaimed baritone Thomas Hampson has as compelling a voice in the discussion about songs as he does singing them.

    And, yes, there has been a discussion within classical music about how to differentiate the music of composers writing in tradition of art music and that of commercially viable (successful or not at the moment) songwriters in the pop realm. The issue is not that one is better than the other, but that the difference is substantial enough to warrant a distinction, just like the difference between, say punk and R&B.

    More…

  • The Guardian | August 25th, 2011

    Heart of a Soldier: capturing 9/11 in an opera

    by Thomas Hampson

    One man’s quick thinking saved thousands of lives on 9/11. Thomas Hampson, who plays him in a new opera, reflects on the life and loves of an American hero

    I was performing in London when David Gockley (San Francisco Opera’s general director) came to talk to me. He wanted to discuss an idea for a new work based on a book called Heart of a Soldier by the Pulitzer prize-winning author James B Stewart. Francesca Zambello, the opera director, had recommended it to him – she had seen the operatic potential in the story of Rick Rescorla, a 9/11 hero born in a small Cornish village.

    More…

  • Musikfreunde | February 9th, 2011

    Wie sich ein Leben entfaltet

    by Monika Mertl

    Die Mahler-Gedenksaison bietet Thomas Hampson Gelegenheit, sich seinem persönlichen Lieblingskomponisten auch in Wien ausgiebig zu widmen.

    Der Opernsänger Thomas Hampson ist derzeit intensiv mit Verdi beschäftigt. Im Ok- tober war er Macbeth in einer Neuproduktion an der Chicago Lyric Opera, Anfang Dezember steht er in Zürich erstmals in „I masnadieri“ auf der Bühne, im Herbst 2011 folgt ebendort sein Rollendebüt als Jago. Auf dem Konzertsektor hingegen absolviert er in der laufenden Saison mehr als fünfzig Auftritte im Dienst des Mahler-Gedenkens. Anlässlich des 150. Geburtstags seines erklärten Lieblingskomponisten, als dessen kongenialer Interpret er gilt, wirkte er im Juli an den offiziellen Feierlichkeiten in dessen Geburtsort Kaliste mit; bereits im Frühjahr 2010 hat er mit den Wiener Virtuosen eine CD aufgenommen, die im Jänner in den Handel kommt und so etwas wie das Konzentrat seiner Einsichten zu Mahlers Liedschaffen darstellt: vierzehn Orchesterfassungen der „Wunderhorn“-Lieder, für die er im Verein mit dem philharmonischen Ensemble den „Kammerton“ zu finden trachtete, der diesen metaphorischen Stücken zu größtmöglicher Aussagefähigkeit verhilft. „Wir haben in der herrlichen Liszt-Halle in Raiding aufgenommen – ohne Dirigenten, mit dirigentischen Ansätzen von mir. Mir waren die Transparenz und der dialogische Anspruch wichtig, denn ich bin völlig davon überzeugt, dass Mahler beispielsweise durch das Horn oder das Cello genauso ‚sprechen‘ wollte wie durch die Gesangstimme“, erläutert Hampson. Mit Jahresbeginn startet er nun im Musikverein einen eigenen Zyklus, bei dem Mahler im Mittelpunkt steht.

    View PDF

  • FonoForum | January 11th, 2011

    Mahler im Blut

    by Marcus Stäbler

    Ohne Frage: Thomas Hampson ist ein Mahler-Narr. Auf seiner neuen CD interpretiert der Sänger nun die Lieder aus “Des Knaben Wunderhorn”. Diese ist indes eine Offenbarung, findet unser Autor Marcus Stäbler.

    Read PDF

  • Badische Zeitung | December 5th, 2010

    Weltklasse-Bariton Thomas Hampson: “Ich bin keine singende Maschine”

    by Johannes Adam

    Er ist vielseitig, singt Kunstlied und Oper. Und er zählt weltweit zu den bedeutendsten Vertretern seines Fachs. Mit dem Bariton Thomas Hampson, einem gebürtigen Amerikaner, sprach BZ-Redakteur Johannes Adam.

    Der lyrische Bariton Thomas Hampson zählt international zu den bedeutendsten Vertretern seines Fachs. Das bevorstehende Konzert am Freitag in Basel war für BZ-Redakteur Johannes Adam Anlass, mit dem gebürtigen Amerikaner über Lied, Oper, Bayreuth, Mahler und mehr zu sprechen.

    More…